2013 WM UNGARN

WM Ungarn

 

Im Endspiel der 19. Fußball-Ärzteweltmeisterschaft (www.worldmedicalfootballfederation.com) in Budapest (Ungarn) gewann die dt. Auswahl mit Trainer Dr. Hugo Faul (Nürnberg) erstmals den WM-Titel. Sie schlug Tschechien im Finale nach dramatischem Elfmeterschießen mit 6:5 (0:0). In einem hochklassischen Endspiel, mit je einer roten Karte für jedes Team, konnte sich die deutsche Mannschaft verdient den Titel sichern. 16 Nationen schickten dieses Jahr Ärztemannschaften nach Ungarn, den vormaligen Titelgewinner.

Die dt. Auswahl um Kapitän Dr. Clemens Vogel (Mainz) trat mit 25 Ärzten aus ganz Deutschland an. Im ersten Spiel der Vorrunde wurde der amtierende Vizeweltmeister Schweden 3:1 besiegt. Danach folgten Unentschieden gegen Tschechien (1:1) und Südkorea (4:4). Im Viertelfinale schlug die dt. Auswahl die kombinationssicheren Brasilianer mit 1:0 und traf im darauffolgenden Halbfinale auf den mehrfachen Weltmeister Spanien. In einem hart umkämpften Halbfinale war im Elfmeterschießen die dt. Mannschaft mit 5:3 (0:0) der glückliche Sieger – Torhüter Dr. Kai Braun (Gießen) hielt den letzten Elfmeter und sicherte damit den Einzug ins Finale.

Alle 16 Teams feierten im Anschluss an das Finale den dt. Weltmeister während einer rauschenden Party und verliehen zudem Dr. Werner Krutsch (Regensburg) den Titel als besten Spieler des Turniers. Die nächste Ärzte-Weltmeisterschaft findet 2014 während der Fußball-FIFA-WM in Brasilien statt.